Dienstag, 17. Juli 2018

Rezension zu Göttlich verdammt (reread)

Hallo ihr Lieben? Erinnert ihr euch daran, dass ich letztes Jahr um diese Zeit die "Göttlich" Trilogie von Josephine Angelini rereaded habe? Genau das tue ich gerade auch und gestern bzw. diese Nacht habe ich den ersten Teil beendet. Wie es mir wieder gefallen hat, erfahrt ihr jetzt. 

Irgendwas klappt mit den Bildern nicht, deshalb kommt das nach. 

Titel:Göttlich verdammt 
Verlag: Dressler 
Seiten: 493 
Euro: 
Band 1 
Autorin: Josephine Angelini 

Klappentext: 
Die 16-jährige Helen lebt bei ihrem Vater auf Nantucket – und langweilt sich. Ihre beste Freundin Claire hofft, dass nach den Ferien endlich etwas Aufregendes passiert. Der Wunsch geht in Erfüllung, als die Familie Delos auf die Insel zieht. Alle sind hin und weg von den äußerst attraktiven Neuankömmlingen. Nur Helen spürt von Anfang an großes Misstrauen. Gleichzeitig plagen sie plötzlich düstere Albträume, in denen drei unheimliche Frauen Rache nehmen wollen. Es scheint eine Verbindung zwischen ihnen und Lucas Delos zu geben. Was dahintersteckt, erfährt Helen erst nach und nach: Lucas und sie stammen von Halbgöttern ab und sind dazu verdammt, einen erbitterten Kampf auszulösen – indem sie sich ineinander verlieben … 

Meine Meinung: 

Ich habe dieses Buch genauso sehr geliebt, wie in den letzten 2 Jahren, vielleicht sogar noch mehr. Ich kann diese Reihe einfach immer wieder lesen und sie neu lieben lernen. 

Als ich das erste Kapitel gelesen habe, hatte ich erstmal einen kleinen Schock wegen dem Schreibstil. Das Buch ist nämlich in der Erzähler Perspektive geschrieben und ich musste mich da erstmal wieder rein denken. Hat nicht lange gedauert! Josephine Anglinis Schreibstil ist einfach bombastisch und man wird nur so davon aufgesogen und mitgerissen! Auch, wenn ich weiß was alles passiert, wollte ich immer weiter lesen und konnte das Buch nie aus der Hand legen. 

Helen ist und bleibt eine meiner aller liebsten Protagonistinnen. Sie ist stark, mutig, lässt sich nicht unterkriegen und lässt nicht einfach so alles mit sich machen. Sie vertritt ihre Standpunkte und behält ihre eigene Meinung. Außerdem ist sie richtig gut darin ein Streitgespräch zu führen oder zu Kontern und ich liebe solche Eigenschaften total! Helen ist sehr willensstark, versucht für alle das beste raus zu holen und beschützt ihre Freunde und Familie.

"Entscheide, welche der beiden Möglichkeiten schlimmer ist, und wähle die andere." S. 329, Helen

Lucas war auch super toll! Er ist sehr einfühlsam, hilfsbereit und war immer für Helen da. Er hatte einen tollen Beschützerinstinkt, hatte aber auch seine Geheimnisse und wenn man das Buch nicht schon kennt, fragt man sich bei manchen Dingen, warum er das tut bzw. warum er das nicht tut. Wie er sich immer um Helen gekümmert hat war unglaublich süß!

Die restlichen Leute der Delos Familie sind alle super und ich freue mich schon darauf, mehr Zeit mit ihnen zu verbringen! Oh und noch was: Mein liebster Männlicher Charakter, ist nicht Lucas, sondern Hector. Ich. Liebe. Ihn.

Die Geschichte konnte mich wieder genauso packen wie vor zwei und vor einem Jahr! Ich liebe griechische Mythologie einfach total und die Umsetzung und neuen Ideen der Autorin gefallen mir so unglaublich gut!
Das besondere an dieser Reihe ist für mich, dass ich persönlich so einen engen Bezug zu den Charakteren (vor allem zu Helen) haben kann. Außerdem versetzt mich diese Reihe definitiv in eine Sucht und ich kann den ganzen Tag an nichts anderes mehr denken. Wirklich nicht. Die spuken alle in meinem Kopf herum!

Das Cover mag ich übrigens auch mega gerne, ich finde es passt einfach so gut zum Buch!

Ich habe mitgefiebert, mitgelitten, gelacht, geweint mitgekämpft und war stinkwütend auf gewisse Personen. Irgendwie ist es schon schlimm, zu wissen, was noch alles auf die zu kommt. Und es macht trotzdem Spaß!

Das Buch bekommt seine verdienten

🌟🌟🌟🌟🌟/🌟🌟🌟🌟🌟 Sterne.

Habt einen schönen Tag! 


Montag, 16. Juli 2018

Rezension zu Paper Paradise

Hallo ihr Lieben! Am 3.07. ist "Paper Paradise" der 5. und letzte Band der "Paper" Reihe von Erin Watt erschienen und diese Woche habe ich es endlich gelesen! Jetzt erfahrt ihr von mir wie es mir gefallen hat. Viel Spaß beim lesen. 


Titel: Paper Paradise
Verlag: Piper
Seiten: 367
Euro:
Band 5
Autorin: Erin Watt

Klappentext (Achtung, Spoilergefahr) : 
Diese Royals sind unvergesslich! 
Seit Hartley den attraktiven, reichen und wilden Easton Royal kennengelernt hat, ist in ihrem Leben nichts mehr, wie es war. Sie schwebt auf Wolke sieben-doch an jeder Ecke lauern neidische Feinde. Als der schreckliche Unfall geschieht, bei dem Eastons Bruder lebensgefährlich verletzt wird, stellt das ihre neue Liebe auf eine harte Probe. Und als Hartley infolge des Unfalls auch noch ihr Gedächtnis verliert, kann sie niemandem mehr vertrauen. Sie spürt zwar die starke Anziehungskraft , die von dem sexy Royal mit den strahlend blauen Augen ausgeht, doch kann sie sich wirklich auf den wilden, unbändigen Easton verlassen und sich ein zweites Mal in ihn verlieben?

Meine Meinung: 

Ich habe dieses Buch von Anfang an, bis zur letzten Seite geliebt und ich will einfach nicht das es vorbei ist!

Eine der besten Sachen, war natürlich, dass das Buch nun aus Eastons und Hartleys Sichtweise geschrieben wurde und das ist angesichts des Themas im Buch nur logisch. Die Umsetzung davon hat mir richtig gut gefallen und es hat so Spaß gemacht, in Hartleys Gedankenwelt eintauchen zu können! So hat man sie viel besser kennengelernt und das war ein ganz tolles Erlebnis. Eastons Sicht kannte man ja schon aus Teil vier und die liebe ich weiterhin abgöttisch. Das Buch ließ sich sehr schnell lesen und ich konnte es gar nicht mehr aus der Hand legen. Ich wollte einfach wissen wie es weiter geht und was noch alles passiert!

Hartley ist eine meiner liebsten Protagonistinen geworden. Das was ihr widerfährt ist schlimm und trotzdem gibt sie nicht auf! Sie hat weiter gekämpft, versucht herauszufinden wer sie ist, war mutig, witzig und unglaublich toll. Man kann sie nur ins Herz schließen. Ich fand es super, wie sie diese Sache aufgenommen hat, aber man konnte auch merken, wenn ihr das alles zu viel wurde. Ich fand das von den Autorinnen super gut umgesetzt. Was in dem Buch auch noch groß drin vorkam war ein Problem, was im 4. Band kurz dran kam, dann aber wieder 'weg geschoben' wurde. Ich fand es ziemlich...ja schockierend ist eigentlich das richtige Wort dafür und sie tat mir zwischenzeitlich nur noch leid.

Easton war (wieder) nur WOW! Absolut und definitiv wow. Ich fand es so unglaublich süß, wie er für Hartley gekämpft hat und immer für sie da war und ihr bei den ganzen Problemen geholfen hat. Er war genauso stark wie Hartley, hat weiter gemacht, nicht aufgegeben und (natürlich;) wahnsinnig sexy. Was erwarten wir auch anderes?

"Ich und dieses Mädchen. Das erste Mädchen, mit dem ich je Zeit verbringen wollte, ohne dabei nackt zu sein. Ein Mädchen, mit dem ich befreundet bin. Ein Mädchen, mit dem ich mehr als nur befreundet sein wollte." S. 13

Zu lesen wie sich Hartley und Easton wieder näher kommen und sich etwas so starkes zwischen den beiden entwickelt war ein richtig tolles Lese Erlebnis. Ich habe so mit den beiden mitgefiebert und sie haben sich ein Happy End nur verdient.

Die Nebencharaktere waren, wie in den Büchern zuvor super toll. Es hat so Spaß gemacht nochmal alle wieder zu treffen! Einige habe ich gehasst, andere habe ich lieben gelernt. Also, genau so wie es sein sollte, oder?

Das Buch war unglaublich spannend, schockierend, witzig und emotional. Vor allem das Ende war so spannend und auch richtig traurig und gleichzeitig wunderschön. Ungefähr in dieser Reihenfolge😂 Mit einer Sache, hätte ich NIE, wirklich niemals gerechnet und ich weiß noch wie ich völlig aufgelöst und total verheult vor dem Buch saß. Nachdem ich es beendet hatte, habe ich mich gefragt, was ich jetzt mit meinem Leben machen soll, denn es soll nicht enden! Zum Glück habe ich ja noch "Paper Party". Trotzdem fühlt es sich an, als hätte die Reihe jetzt schon ihr Ende. Was ich noch sagen muss ist, dass ich nicht damit gerechnet hätte, dass diese Reihe mal zu den besten gehört, die ich je gelesen habe. Ella, Hartley und die Royals sind mir ans Herz gewachsen und sie werden definitiv ihren Platz dort behalten.
Oh und noch was: Easton gehört mir. Nur damit, ihr's wisst.

Das Buch bekommt seine verdienten

🌟🌟🌟🌟🌟/🌟🌟🌟🌟🌟 Sterne.

Habt ihr die Reihe schon gelesen? Wie hat sie euch gefallen?

Habt einen schönen Tag! 

Freitag, 13. Juli 2018

Rezension zu Sturmtochter Für immer verboten

Hallo ihr Lieben! Heute beginnen meine Sommerferien und ich nutze gleich mal die Zeit, um noch Rezensionen zu schreiben! Vor knapp einer Woche, habe ich "Sturmtochter Für immer Verboten" von Bianca Iosivoni beendet, den Auftakt ihrer neuen Young Adult Reihe! Wie es mir gefallen hat, erfahrt ihr jetzt. 


Titel: Sturmtochter Für immer Verboten 
Verlag: Ravensburger Buchverlag 
Seiten: 455 
Euro: 14,99€ 
Band 1 
Autorin: Bianca Iosivoni 

Klappentext: 
Wenn die Wellen tosen, Blitze, Wind, Erde und Feuer aufbegehren, wenn eine uralte Fehde sich neu entfacht und jeder Kuss einen Wirbelsturm herbeiruft-dann ist die Zeit der Sturmkrieger gekommen. 
Seit jeher herrschen fünf mächtige Clans, die die Elemente beeinflussen können, über Schottland. Von alledem ahnt die 17-jährige Ava nichts, obwohl sie Nacht für Nacht Jagd auf Elementare macht - die Kreaturen, die ihre Mutter getötet haben. An ihrer Seite kämpft der geheimnisvolle, aber unwiderstehliche Lance. Doch dann entdeckt Ava, dass sie die Gabe besitzt, das Wasser zu beherrschen. Und plötzlich werden die Naturgesetze außer Kraft gesetzt, sobald sie und Lance sich näherkommen ...

Meine Meinung: 

Als erstes kann ich euch schon mal sagen: Dieses Buch war einfach nur unglaublich gut und ich liebe es! Ihr müsst es lesen! 

Der Schreibstil von Bianca ist, wie ich es gewohnt bin, wundervoll! Ich liebe ihren Schreibstil, es war locker, flüssig, spaßig, emotional, spannend, fesselnd, prickelnd, romantisch und, und, und! Das Buch macht definitiv süchtig und man merkt gar nicht, dass die Seiten einem nur so wegfliegen. 

Ava war wundervoll. Sie ist eine unglaublich willensstarke, mutige und starke Charakterin, die definitiv nicht auf den Mund gefallen ist! Sie macht ziemlich viel auf einmal durch und muss sich ganz plötzlich in einer neuen Welt zurecht finden und sich neuen und gefährlichen Herausforderungen stellen. Und sie hat das sowas von perfekt gemeistert! Glaubt mir, ich denke, keine andere würde es so gut schaffen wie Ava. Ich konnte mich wahnsinnig gut mit ihr indentifizieren, vor allem, weil sie oft ihre Meinung laut heraus gesagt hat und auch mal richtig wütend sein konnte. Ich liebe sowas! 

Lance war unglaublich toll! Ich habe mich sofort in ihn verliebt und ich bin so, so gespannt darauf ihn noch besser kennenzulernen. Er ist sehr pflichtbewusst, hilfsbereit, geheimnisvoll, stark  und unglaublich sexy. Ich fand es super spannend nach und nach schon etwas über ihn zu erfahren und wie er Ava immer beschützt und auf sie aufgepasst hat, war einfach großartig! Also, Leute: Lance Campbell gehört mir. ;) 

Mit anzusehen wie sich zwischen Ava und Lance langsam was entwickelt hat war total süß und spannend! Mehr sage ich nicht... Lest selbst! 

"Er vertraute mir, obwohl noch immer so viel zwischen uns stand. Obwohl ich eine MacLeod und er ein Campbell war. Obwohl unsere Clans einander den Krieg erklärt hatten." S. 386 

Die Nebencharaktere waren auch super toll und haben mir alle gut gefallen. Reif, Brianna, Juliana und andere hatten in dem Buch auch ihre eigene Geschichte, die eine größer als vielleicht die andere, aber trotzdem unglaublich gut. Typisch Bianca eben! 

Die Geschichte habe ich von Anfang an geliebt. Ich finde die Idee der Elementaren, der Clans und den Fähigkeiten der Elemente so cool! Das alles wurde super gut umgesetzt und ich habe alles sehr gut verstanden. Klar habe ich noch ganz, ganz viele Fragen, aber wer hat das nicht nach einem 1. Band? Außerdem ist das Setting mit Schottland einfach nur genial, oder? Spätestens jetzt, will ich unbedingt mal dort hin! 

Dieses Cover ist einfach traumhaft, oder? Es passt so unglaublich gut zum Thema des Buches und zum Setting! Ich liebe es! 

Ich musste bei dem Buch öfters mal lachen, hatte ein fettes Grinsen im Gesicht, eine Gänsehaut, war aufgeregt und ich habe am Ende geweint wie ein Wasserfall. Mit dieser einen Sache, habe ich NIE gerechnet und das war wirklich schlimm! 
Leider, leider müssen wir ja so lange auf den 2. Teil warten, aber wie heißt es so schön: Vorfreude, ist die größte Freude. 

Da es noch 2 weitere Bücher geben wird, lasse ich mit der Bewertung etwas Luft nach oben. 

🌟🌟🌟🌟,5 /🌟🌟🌟🌟🌟 Sterne! 

Habt ihr das Buch schon gelesen? Wie fandet ihr es? 

Habt einen schönen Tag und ich wünsche euch allen schöne Sommerferien! 

Freitag, 29. Juni 2018

Lesemonat Juni

Hallo ihr Lieben. Es tut mir total leid, dass es im Mai keinen Lesemonat von mir gab. Ich hatte in den letzten Wochen totalen Stress wegen den ganzen letzten Tests und Arbeiten in der Schule, aber die sind seit einer Woche vorbei und ich kann mich wieder mehr auf das Bloggen etc. konzentrieren! Deshalb kommt jetzt mein Lesemonat online. Ich weiß, der Monat hat noch 1 1/2 Tage, aber ich habe am Wochenende keine Zeit dafür:) 

Diesen Monat habe ich 6 tolle Bücher gelesen, wobei nur eines mich nicht zu 100% überzeugen konnte. 
Die Reihenfolge der Bilder spielt, wie immer, keine Rolle. 


Auf dem Bild seht ihr einmal die 6 (man ignoriere "Sturmtochter") Bücher die ich gelesen habe. 

"Save You" von Mona Kasten (im Mai angefangen, im Juni beendet)
"Paper Palace" von Erin Watt 
"Die letzte erste Nacht" von Bianca Iosivoni 
"Nächstes Jahr am selben Tag" von Colleen Hoover 
"Paper Passion" von Erin Watt 
"Love Curse Lieben Verboten" von Rebecca Sky 
"Sturmtochter Für immer Verboten" von Bianca Iosivoni (angefangen) 
Das ist übrigens die Reihenfolge, in welcher ich die Bücher gelesen habe🔝


"Paper Passion" von Erin Watt 

Klappentext: 
Wild, wilder, Easton Royal
Der drittälteste der fünf Royal-Söhne ist reich, intelligent und sieht umwerfend gut aus. Eastons Ziel im Leben ist es, so viel Spaß zu haben wie möglich. Konsequenzen sind ihm egal, er ist immer auf der Suche nach dem nächsten Kick. Dann taucht Hartley an der Astor-Park-Highschool auf und macht etwas, was sich bisher noch niemand getraut hat: Als Easton sie anflirtet, weist sie ihn ab-obwohl es heftig zwischen den beiden knistert. Eastons Jagdinstinkt ist geweckt. Doch geht es hier wirklich nur um sein Ego, oder öffnet der stürmischste der Royal-Brüder tatsächlich sein Herz?

Diesess Buch war der absolute Hammer! Ich habe es total geliebt, Hartley war eine ganz tolle Protagonistin und Easton war einfach nur unglaublich sexy! Wenn euch meine genauere Meinung interessiert findet ihr hier die Rezension zu dem Buch. 


"Nächstes Jahr am selben Tag" von Colleen Hoover 

Klappentext: 
Ben und Fallon sind achtzehn, als sie sich in Los Angeles kennenlernen - und Dad ausgerechnet am Abend, bevor Fallon nach New York zieht. Die beiden beschließen, sich von nun an fünf Jahre lang immer am selben Tag im November zu treffen. Doch dann geschieht etwas Unerwartetes...

Mein 1. Buch von Colleen Hoover hat mir im Grunde gut gefallen. Allerdings gab es auch etwas was mich leider gestört hat. Wenn ihr wissen wollt, was das war, findet ihr hier den Link zur Rezension. 


"Die letzte erste Nacht" von Bianca Iosivoni 

Klappentext: 
Eine einzige Nacht kann dein ganzes Leben verändern... 
Sie hätten niemals miteinander im Bett landen dürfen-das ist Tate und Trevor klar. Und schon gar nicht sollten sie den Wunsch verspüren, das Ganze zu wiederholen. Doch für dir beiden ist es unmöglich, das Kribbeln zwischen ihnen zu ignorieren. Dabei kann Trevor auf keinen Fall erneut bei Tate schwach werden. Zu nah kommt die junge Studentin seinem dunkelsten Geheimnis: Während sie versucht, herauszufinden, warum ihr Bruder starb, setzt er alles daran, die Antwort auf diese Frage für immer vor ihr zu verbergen...


 Das Buch hat mir auch gut gefallen. Zwar ist der 3. Band der "Firsts" Reihe nicht mein liebster, aber das Buch war trotzdem super gut. Vor allem, weil es eine düstere Stimmung hatte... Wenn euch meine genauere Meinung interessiert, dann findet ihr hier den Link zur Rezension. 


"Save You" von Mona Kasten 

Klappentext: (Achtung, Spoilergefahr) 
"Du hast mir das verdammte Herz rausgerissen. Und ich hasse dich dafür. Aber ich liebe dich auch, und das macht das ganze so viel schwerer." 
Ruby ist am Boden zerstört. Noch nie hatte sie für jemanden so tiefe Gefühle wie für James. Und noch nie wurde sie so verletzt. Sie wünscht sich ihr altes Leben zurück-als sie auf dem Maxton Hall College niemand kannte und sie kein Teil der elitären und verdorbenen Welt ihrer Mitschüler war. Doch sie kann James nicht vergessen. Vor allem nicht, als dieser alles daransetzt, sie zurückzugewinnen...


"Save You" habe ich einfach nur abgöttisch geliebt! Alles war perfekt! Die Geschichte, die Liebesgeschichte, die Charaktere! Wenn ihr mehr erfahren wollt, finder ihr hier den Link zur Rezension. 


"Paper Palace" von Erin Watt 

Klappentext: (Achtung, Spoilergefahr)
Diese Royals stehlen dir dein Herz...
Kaum haben sich Ella und Reed wiedergefunden, werden sie erneut getrennt-und dieses Mal steht Reeds Leben auf dem Spiel! Ist er nun endgültig zu weit gegangen? Ist ihm sein auf brausen des Temperament zum Verhängnis geworden? Ella ist eine Kämpferin. Sie ist bereits, alles zu tun, um Reed zu schützen und den Royals zur Seite zu stehen. Doch dann wird sie plötzlich von ihrer eigenen Vergangenheit eingeholt. Ella muss feststellen, dass ihr Leben eine einzige Lüge war. Wird ihre Liebe daran zugrunde gehen? Oder kann es ein Happy End für Ella und Reed geben?

Auch den Finalen Teil von Ella und Reed habe ich absolut geliebt. Er war voller Spannung und super emotional! Wenn ihr euch meine Meinung genauer interessiert, findet ihr hier den Link zur Rezension. 


"Love Curse" von Rebecca Sky

Klappentext: 
Eine Himmlische Gabe&ein verhängnisvoller Fluch
Rachel ist eine Nachfahrin des Liebesgottes Eros - ein Kuss von ihr, und es ist um jeden Jungen geschehen. 
Ben ist ein angehender Polizist, der gegen die Liebesgöttinnen ermittelt. 
Dann geschieht, was nicht sein darf: Rachel verliert ihr Herz an Ben. Sie wünscht sich nichts sehnlicher, als dass er ihre Gefühle erwidert - von sich aus und nicht, weil ihre Gabe ihn zwingt. Doch hat ihre Liebe wirklich eine Chance gegen die uralte Macht der Götter? 

Mir hat das Buch und vor allem die Thematik super gut gefallen. Die Charaktere waren auch sehr tom, aber dennoch gab es etwas, was mir nicht so gut gefallen hat. Wenn ihr wissen wollt, was das war, dann findet ihr hier den Link zur Rezension. 

Wie war euer Lesemonat denn so? Seit in zufrieden? Was habt ihr gelesen? 
Habt einen schönen Tag und einen wunderschöndn Juli! 


Rezension zu Love Curse

Hallo ihr Lieben! Vor einiger Zeit hat mir das Bloggerportal das Buch "Love Curse" zugeschickt! Vielen lieben dank an den Verlag und das Bloggerportal! Viel Spaß beim lesen der Rezension. 


Titel: Love Curse Lieben Verboten 
Verlag: Heyne Fliegt
Seiten: 383 
Euro: 14,00€
Band 1 
Autorin: Rebecca Sky 

Dieser Beitrag enthält Werbung, da es sich um ein Rezensionsexemplar handelt 

Klappentext: 
Eine Himmlische Gabe&ein verhängnisvoller Fluch
Rachel ist eine Nachfahrin des Liebesgottes Eros - ein Kuss von ihr, und es ist um jeden Jungen geschehen. 
Ben ist ein angehender Polizist, der gegen die Liebesgöttinnen ermittelt. 
Dann geschieht, was nicht sein darf: Rachel verliert ihr Herz an Ben. Sie wünscht sich nichts sehnlicher, als dass er ihre Gefühle erwidert - von sich aus und nicht, weil ihre Gabe ihn zwingt. Doch hat ihre Liebe wirklich eine Chance gegen die uralte Macht der Götter? 

Meine Meinung: 

Ich habe mich total auf das Buch gefreut, vor allem, da es eines meiner absoluten Lieblingsthemen thematisiert: Götter. Ich liebe sie! 

Der Schreibstil des Buches hat mir sehr gut gefallen. Es war in der Gegenwart geschrieben und mittlerweile, mag ich es total gerne, wenn Bücher in dieser Zeit geschrieben werden. Beim lesen hatte ich die ganze Zeit das Gefühl, mittendrin zu stecken und alle Ereignisse direkt mit zu erleben. Ich kam relativ schnell mit dem Lesen voran, allerdings hat sich das Buch in den ca. ersten 120-150 Seiten gezogen bzw. passierte kaum etwas und ich war plötzlich schon so weit. Allerdings änderte sich das ab da und es wurde besser und flüssiger zum Lesen. 

Rachel war eine ziemlich coole und beeindruckende Protagonistin. Was ich vor allem sehr an ihr mochte ist, dass sie etwas hinsichtlich der Gabe nicht gut findet. Mehr sage ich nicht, ich will ja nicht Spoilern. 
Rachel hat so hart dafür gekämpft ihre Ziele zu erreichen, hat für ihre Freunde und vor allem für ihre Familie gekämpft. Sie ist eine sehr starke, mutige und auch inspirierende Protagonistin. Inspirierend meine ich, da sie ihr Schicksal nicht einfach so hinnimmt und für ihre eignen Ziele kämpft. Ihre Handlungen, Gedankengänge und Gefühle konnte ich sehr gut nachvollziehen und hätte wahrscheinlich genauso oder ähnlich gehandelt. 

Ben mochte ich auch sehr gerne. Am Anfang des Buches erfährt man nur sehr wenig über ihn und man ist sich nicht sicher, was seine Absichten sind. Doch nach und nach lernt man ihn immer besser kennen und ich kann euch nur sagen, dass er ein ziemlich toller, starker, herzlicher und fürsorglicher Charakter ist, den man gut und gerne ins Herz schließt. Man hat auch etwas über seine Vergangenheit und Beweggründe kennengelernt, was mir sehr leid tut... 

Rachels und Bens Geschichte hatte es mir von Anfang an angetan, vor allem, weil sie so einzigartig und besonders ist. Ich mochte die Entwicklung der Liebesgeschichte der beiden wirklich sehr gerne und ich denke, dass mir das mit am besten gefallen hat. 

"Einen Herzschlag lang sieht er mich mit seinen blauen Augen direkt an und versucht offenbar, in meiner Seele zu lesen, dann richtet er den Blick wieder aus dem Fenster." S. 135 

Die Nebencharaktere mochte ich auch sehr gerne, wobei diese gar nicht mal so viel im Vordergrund standen und man nicht allzu viel über sie erfahren hat. 

Womit ich überhaupt nicht gerechnet hatte, war dieses schockierende, unvorhersehbare und traurige Ende! Und womit ich noch weniger gerechnet hatte: Ich habe (endlich) wieder richtig weinen müssen! Es war aber auch unglaublich schrecklich und traurig. Ich hoffe jetzt einfach, dass Band 2 (wenn es einen 2. geben wird) ganz bald kommt! 

Trotz alledem ist das Buch für mich kein 5 Sterne Buch, da dafür dieser ganz besondere Sog gefehlt hat und es wie gesagt zwischendurch etwas langatmig war, vor allem am Anfang. 

Deshalb bekommt das Buch 

🌟🌟🌟🌟/🌟🌟🌟🌟🌟 Sterne. 

Habt ihr das Buch schon gelesen? 
Habt einen schönen Tag. 

Montag, 25. Juni 2018

Rezension zu Paper Passion

Hallo ihr Lieben! In den letzten Tagen, habe ich den 4. Band der "Paper" Reihe von Erin Watt gelesen. Da auch ich total verwirrt war, in welcher Reihenfolge man denn jetzt lesen sollte, schreibe ich euch das einmal hier hin, so wie ich es jetzt verstanden habe. 

1. Band: "Paper Princess" 
2. Band: "Paper Prince" 
3. Band: "Paper Palace" 
Es geht um Ella und Reed🔝
3,5. Band: "Paper Party" 
Es geht um Gideon und Savannah🔝
4. Band: "Paper Passion" 
5. Band: Paper Paradise (ET: 3.07.2018) 
Es geht um Easton und Hartley🔝


Titel: Paper Passion
Verlag: Piper
Euro: 12,99€
Seiten: 351
Band 4
Autorin: Erin Watt

Klappentext:
Wild, wilder, Easton Royal
Der drittälteste der fünf Royal-Söhne ist reich, intelligent und sieht umwerfend gut aus. Eastons Ziel im Leben ist es, so viel Spaß zu haben wie möglich. Konsequenzen sind ihm egal, er ist immer auf der Suche nach dem nächsten Kick. Dann taucht Hartley an der Astor-Park-Highschool auf und macht etwas, was sich bisher noch niemand getraut hat: Als Easton sie anflirtet, weist sie ihn ab-obwohl es heftig zwischen den beiden knistert. Eastons Jagdinstinkt ist geweckt. Doch geht es hier wirklich nur um sein Ego, oder öffnet der stürmischste der Royal-Brüder tatsächlich sein Herz?

Meine Meinung: 

Nachdem mir die Geschichte von Reed und Ella so unglaublich gut gefallen hat, musste ich natürlich auch mehr über Easton erfahren. Und ich kann euch eines sagen: Ich habe es SO SEHR geliebt! Dieses Buch war unglaublich gut!

Der Schreibstil von Erin Watt ist mir mittlerweile sehr vertraut und ich mag ihn sehr gerne. Das Buch war flüssig und leicht zu lesen und es hat Spaß gemacht. Was neu für mich war, war das das Buch komplett aus Eastons Sicht geschrieben war. Mir hat das unglaublich gut gefallen, man konnte Easton so wahnsinnig gut kennenlernen. Mich hat es überhaupt nicht gestört, dass man nicht aus der Sicht von Hartley lesen konnte, denn man hat sie auch so schon sehr gut kennengelernt.

Easton war kurz gesagt einfach nur WOW! Ich liebe ihn so sehr und ich kann noch nicht sagen, ob mein Herz nicht ein wenig mehr für ihn schlägt, als für Reed... Ich konnte Easton beim lesen so viel besser kennenlernen, hinter seine Fassade gucken und all seine Ecken und Kanten kennenlernen. Zwar ist er auch ziemlich arrogant und von sich überzeugt, aber auf eine unfassbar süße und attraktive Art und Weise...;) Auch Easton hat unter einer Sache zu leiden, was mir (wieder) sehr nahe gegangen ist. Außerdem war er einfach nur unglaublich witzig (und heiß).
Ich fand es unglaublich toll, mit zu erleben wie Easton um Hartley gekämpft hat und was er alles dafür getan hat!

Hartley mochte ich auch richtig gerne. Was ich vor allem so an ihr mochte war, dass sie nie klein beigegeben hat und weder sich selber noch bei jemand anderem nachgegeben habe. Was sie erlebt hat und durchmachen musste bzw. immer noch durchmacht ist, wie ich finde, super hart und ich bewundere sie dafür, wie gut sie damit umgeht. Hartley ist eine sehr sympathische, lustige, starke und mutige Protagonistin, die nicht nur Easton ans Herz gewachsen ist, sondern auch mir.

"Und du hast ein überwältigendes Talent, mir auf die Nerven zu gehen." ~ Hartley S. 83 

Easton und Hartley waren einfach nur BOMBE! Ich mag die beiden als Pärchen so gerne und ich bin richtig gespannt wie es mit ihnen weiter geht!

Es war richtig toll, dass man auch schon bekannte Personen "getroffen" hat, wie Ella, Val (ihre beste Freundin) und, natürlich, die anderen Royal Brüder. Diesmal standen Sawyer und Sebastian etwas mehr im Vordergrund, allerdings auch nicht super viel. Ich mag die Nebencharaktere und vor allem die Royals unfassbar gerne und bin gespannt, was mit ihnen noch so passieren wird.

Die Umsetzung und Handlung der Geschichte hat mir auch sehr gut gefallen. Es hatte einen sehr logischen Aufbau und blieb spannend.

Das Buch war unfassbar lustig, was nicht zuletzt an Eastons und Hartleys Humor lag. Ich musste manchmal so sehr lachen, das glaubt ihr gar nicht! Am Ende des Buches hatte ich auch ein paar Tränen in den Augen...

Apropos Ende: Ich hatte rein gar nicht damit gerechnet und war einfach total geschockt und sprachlos! Ich brauche ganz dringend den nächsten Band!!

Ich gebe dem Buch seine wohl verdienten

🌟🌟🌟🌟🌟/🌟🌟🌟🌟🌟 Sterne!

Ich wünsche euch einen schönen Tag! 


Sonntag, 24. Juni 2018

Rezension zu Nächstes Jahr am selben Tag

Hallo ihr Lieben! Endlich melde ich mich wieder bei euch! Meine Klausurenphase in der Schule ist jetzt durch und ich habe endlich wieder mehr Zeit zum Bloggen! Ich glaube, ihr könnt super stolz auf mich sein, denn ich habe endlich ein Colleen Hoover Buch gelesen! Wie es mir gefallen habt, erzähle ich euch jetzt... 


Titel: Nächstes Jahr am selben Tag 
Verlag: dtv 
Euro: 14,95€
Seiten: 370 
Einzelband 
Autorin: Colleen Hoover 

Klappentext: 
Ben und Fallon sind achtzehn, als sie sich in Los Angeles kennenlernen - und Dad ausgerechnet am Abend, bevor Fallon nach New York zieht. Die beiden beschließen, sich von nun an fünf Jahre lang immer am selben Tag im November zu treffen. Doch dann geschieht etwas Unerwartetes...

Meine Meinung: 

Ich habe schon so viel von Colleen Hoover gehört und ich habe mich riesig darüber gefreut, dass ich es jetzt endlich mit einem Buch von ihr probieren konnte! 

Der Schreibstil von ihr hat mir sehr gut gefallen. Das Buch ist aus Fallons und Bens Sicht geschrieben, was ich nur logisch finde, da man sonst einiges nicht verstehen würde und man so eine gute Sichtweise auf das Buch und beide Seiten der beiden kennenlernt. Colleen Hoover schreibt flüssig, lustig, emotional und spannend. Also alles was man braucht um einem guten Buch, den passenden Schreibstil zu geben, oder?! 

Fallon mochte ich sehr gerne. Was sie erlebt hat, hat mich ganz schön erschüttern lassen und sie tat mir echt leid. Bewundernswert war es, wie sie mit dieser Sache umgehen konnte, nachdem sie Ben kennengelernt hatte. Sie kämpft für sich selber, aber auch für andere, findet sich selbst und sie ist super herzlich und liebevoll. Fallon denkt nicht nur an sich selbst und ihr Glück, sondern auch an das der anderen, das vielleicht von ihren Entscheidungen abhängt. Fallon war mir wirklich sehr sympathisch und ich konnte mich recht gut mit ihr indentifizieren. 

"Was bringt es mir, mich selbst zu finden, wenn ich allein niemals in der Lage sein werde, etwas zu empfinden, das sich so verdammt gut anfühlte?" S. 82 

Ben war einfach nur WOW! Ich meine, allein die Tatsache, dass er Schriftsteller werden will, hat bei mir sofort gepunktet! Er war ein wahnsinnig gefühlvoller, lustiger, emotionaler und toller Charakter, der auch mit einer schweren Sache zu kämpfen hat... Auch Ben kämpft für das was er für richtig hält, will im Leben weiterkommen und er ist super Hilfsbereit. Was ich an ihm so toll fand war, dass man gemerkt hat, wie gut er mit Worten umgehen kann. Er hat einige so schöne Sachen gesagt, wo ich einfach nur dahin geschmolzen bin!  

Es gab eine große Wendung in dem Buch, womit ich niemals gerechnet hätte! Das hat mich irgendwie geschockt, aber andererseits auch nicht... Dazu komme ich gleich noch. 

Fallons und Bens Geschichte ist, wie ich finde, eine sehr besondere. Die Idee, dass sie sich die nächsten 5 Jahre immer am 9. November treffen, war eine ganz neue Buchidee und sie ist Colleen Hoover perfekt gelungen. Die Umsetzung davon hat mir sehr gefallen. Manchmal habe ich zwar den Überblick verloren, darüber was wann war, aber das war gar nicht all zu schlimm. 

Das Cover gefällt mir übrigens auch ganz gut. 

Trotz allem, was ich jetzt gesagt habe, gibt es einen Kritikpunkg. Beim lesen des Buches, konnte ich emotional leider überhaupt nicht gepackt werden. Es war gut, ja, aber es hatte auf mich leider nicht diesen gewünschten WOW Effekt, wisst ihr? Die letzten 20 Seiten waren nochmal sehr gefühlvoll und ich hatte ein, zwei Tränen in den Augen, aber mehr emotionales gab es leider nicht. 

Deshalb gebe ich dem Buch 

🌟🌟🌟,8 Sterne von mir. Etwas seltsame Bewertung, ich weiß, aber ich bin da diesmal total zwie gespalten. 

Habt ihr schon etwas von Colleen Hoover gelesen? Wenn ja, was könnt ihr mir denn so empfehlen? 
Habt einen schönen Tag! 

Rezension zu Göttlich verdammt (reread)

Hallo ihr Lieben? Erinnert ihr euch daran, dass ich letztes Jahr um diese Zeit die "Göttlich" Trilogie von Josephine Angelini rer...