Samstag, 18. November 2017

Rezension zu Girl Online

Hallo ihr Lieben! Hattet ihr eine schöne Woche? Ich auf jeden Fall. Heute habe ich eine Rezension für euch und zwar zu Girl Online. Viel Spaß beim lesen. 


Titel: Girl Online 
Verlag: cbj
Seiten: 412 
Euro: 
Band 1 
Autorin: Zoe Sugg aka Zoella 

Klappentext: Ihre wahren Gefühle vertraut Penny nur ihrem besten Freund Elliot an - und ihrem Blog. Zwar lesen den immer mehr Leute, aber keiner außer Elliot weiß, wer hinter Girl Online steckt. Und das soll auch so bleiben. Erst recht, als Penny mit ihren Eltern nach New York fliegt und dort Noah kennenlernt, einen total süßen Musiker, in den sie sich unsterblich verliebt. Zu lesen in ihrem Blog, ganz anonym. Doch Noah hat ihr nicht alles erzählt. Und schließlich steht für Penny nicht nur die wichtigste Freundschaft auf dem Spiel, sondern auch ihre große Liebe... 

Meine Meinung: Mir hat Girl Online richtig, richtig gut gefallen! 

Der Schreibstil des Buches war großartig und einmalig! Das Buch ist in der Gegenwart geschrieben und das war mal eine tolle Abwechslung und auch eine schöne Erfahrung. Es war packend, spannend, romantisch, wunderschön und lustig geschrieben. Der Schreibstil hatte meiner Meinung nach alles was er braucht! Ich konnte nie wirklich aufhören mit dem lesen und dann war ich ganz plötzlich auf einer höheren Seitenzahl! 

Penny war einfach fantastisch! Ich habe sie von Anfang an in mein Herz geschlossen. Sie ist ein so liebevoller, hilfsbereiter, netter, lustiger, gefühlvoller, aber auch verletztlicher Mensch. Sie spricht nur mit Elliot und in ihrem Blog über ihre wahren Gefühle und Gedanken. Nachdem sie Noah kennengelernt hat, merkt man wie sie sich nach und nach ein wenig verändert. Das hat mir gut gefallen! Außerdem ist sie eine wundervolle Bloggerin. Sie hat über so tolle Sachen geschrieben, so tolle Sachen gesagt, da konnte ich sie einfach nur lieb gewinnen. Was ich auch noch erwähnen muss ist, dass ich mich gut mit Penny indentifizieren konnte. So konnte ich mich immer mehr in die Situationen und ihre Gefühle hineinversetzen. Ihre Entscheidungen konnte ich alle gut nach vollziehen. 
Noah war ein richtig, richtig toller Protagonist! Ich mochte auch ihn von Anfang an sehr gerne. Er war super süß zu Penny, hat sie so akzeptiert wie sie ist. Er hat ihr sein ganz persönliches New York gezeigt und sie hatten wundervolle Tage gemeinsam. Aber auch er hatte seine Geheimnisse. Ich "wusste" es zwar schon, aber das hat mich rein gar nicht gestört, es hat das ganze irgendwie aufregender gemacht. Im ganzen Buch konnte ich spüren wie gerne Noah Penny hat und auch andersherum. 
Mit den Nebencharakteren kam ich auch gut zurecht. Elliot war ein typischer bester Freund, den man nur lieben kann. 
Sadi Lee und Bella mochte ich sehr gerne und Pennys Eltern fand ich sehr cool.

Die Idee des Buches ist der Autorin definitiv gelungen! Ich fand die Idee richtig toll und auf sehr gelungen. Die Umsetzung hat auch super geklappt.

Die Liebesgeschichte zwischen Penny und Noah war wundervoll. Man konnte richtig spüren wie die zwei sich anziehen und das sie füreinander geschaffen sind. Ihre Geschichte ist wahnsinnig süß und romantisch!

Ich LIEBE das Cover! Ich find das richtig cool, dass dort Bilder sind, denn das passt total gut, da Penny auch Fotografiert.

Ich musste in dem Buch öfters mal Lächeln, war gerührt und ich hatte mal Tränen in den Augen...

Was ich auch noch sehr toll fand war, dass man die Blogposts lesen konnte. Diese waren allesamt wundervoll gestaltet und geschrieben.

Ich möchte auf jeden Fall den zweiten und den dritten Band lesen.

Das Buch war wirklich wundervoll und so bekommt es von mir

🌟🌟🌟🌟🌟/🌟🌟🌟🌟🌟 Sterne.

Ich kann euch das Buch wirklich nur ans Herz legen.

Ich hoffe euch hat die Rezension gefallen.
Gerade lese ich übrigens Die Glücksbäckerei Die Magische Zeit (Band 6).

Alles Liebe und bis bald!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Weihnachtsspecial 3: Filmvorstellung

Hallo meine Lieben! Ich habe die ganze letzte Woche überlegt, worum es im 3. Special gehen könnte und hatte ehrlich gesagt keine Idee. Dann...