Sonntag, 10. September 2017

Rezension zu Der kleine Laden der einsamen Herzen


Hallo ihr Lieben! Heute melde ich mich mit einer neuen Rezension bei euch, nämlich zu: Der kleine Laden der einsamen  Herzen. 

Erstmal: Vielen dank an das Bloggerportal und an den Penguin Verlag für das zuschicken dieses Buches! 

Titel: Der kleine Laden der einsamen Herzen 
Verlag: Penguin Verlag 
Seiten: 391 
Euro: 
Einzelband 
Autorin: Annie Darling 

Der Schreibstil des Buches hat mir sehr gut gefallen. Es war total flüssig geschrieben, sodass ich mit dem lesen schnell voran kam! Der Schreibstil fesselte mich und gab mir das Gefühl, dass ich selber in Bloomsbury wäre und dort gemeinsam mit Posy den Buchladen auf Vordermann bringe. So flogen die Seiten nur so dahin. 

Posy Morland war eine fantastische Protagonistin, sie ist mir schnell ans Herz gewachsen. Ich mochte es, dass sie, wenn es sein musste, ordentlich durchgreifen konnte. Ihren Humor habe ich sehr geschätzt und das sie meistens wusste wie sie in einer Situation Handeln musste hat mir gut gefallen. Sie hat schwere Jahre hinter sich und kümmert sich fantastisch um ihren jüngeren Bruder. Sie war sehr herzlich und trotzdem konnte sie gut sauer werden! Man konnte merken, dass Bücher (und speziell natürlich Liebesromane) ihre absolute Leidenschaft sind und, dass sie alles für den Buchladen tun würde. Mir haben auch ihre Ideen gut gefallen. Außerdem hat sie angefangen einen 'Roman' zu schreiben, nämlich über Sebastian, mit dem sie sich immer wieder gestritten hat, aber auch eine besondere Verbindung zu ihm hat. 
Sebastian Thorndyke war, wie ich finde, ebenfalls ein fantastischer Protagonist. Natürlich war er die meiste Zeit im Buch unausstehlich und gemein, aber das hat mir irgendwie gut gefallen, denn er hat ein weiches Herz, was man nach und nach zu sehen war. Er wollte wirklich für den Buchladen (so wie er ihn haben wollte) kämpfen. Die Zankerein zwischen ihm und Posy haben mir auch gut gefallen, denn oft waren diese auch lustig. 
Die Nebencharaktere habe ich auch alle sehr gemocht. Die Buchhändler mochte ich am liebsten von allen, denn auch ihnen konnte man ihre Liebe zum Buchladen und zu Posy an merken. 

Die Idee und dessen Umsetzung ist Annie Darling definitiv gelungen! Ich war begeistert von dieser Idee, immerhin spielt es in einem Buchladen! Und auch die Idee, dass Posy anfängt einen Roman über Sebastian und sich selbst zu schreiben fand ich gut und sehr gelungen! 

Das Cover gefällt mir soweit ganz gut, auch wenn es meiner Meinung nach etwas anders hätte sein können. 

Ich musste in dem Buch wirklich sehr, sehr oft lachen und schmunzeln. Posys Humor und die Sarkastischen Kommentare haben mir immer sehr gut gefallen. 

Es gab nur eine einzige sache die mir zwischendurch nicht so gut gefallen hat: Posy hat in einer Gewissen sache, nicht "Nein" gesagt, aber hätte sie das getan,wäre   das Buch wahrscheinlich nicht so ausgehen können wie es ausgegangen ist, deswegen hat sich das gelohnt. 

Das Buch hat mir gut gefallen und bekommt deshalb: 

🌟🌟🌟🌟🌟/🌟🌟🌟🌟🌟 Sterne. 

Jetzt wollte ich euch noch kurz etwas sagen: Wie ihr gesehen habt, sieht das Bild anders aus als die letzten. Das liegt daran, dass ich meine Bilder Herbstlicher gestalten wollte. (Sieht man auch auf meinem Instagram Account) Ich fände es doof wenn ich das nur auf meinem Insta Account machen würde und nicht auch hier, deshalb werden bis zum Dezember Herbstliche Bilder kommen.:) 

Ich hoffe euch hat meine Rezension gefallen? Mich würde mal interessieren ob ihr das Buch gelesen habt, oder ob ihr es noch lesen wollt? Schreibt es mir gerne in die Kommentare, ich bin gespannt! 

Als nächstes werde ich übrigens: Onyx Schattenschimmer, den zweiten Band der Lux-Reihe von Jennifer L. Armentrout lesen und bin gespannt wie es mir gefällt. 

Alles liebe und bis bald! 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Emotionen beim Lesen

Hallo meine Lieben! Heute gibt es nach langer Zeit, mal keine Rezension von mir, sondern wieder einen anderen Post, mit einem besonderen Th...