Freitag, 23. MĂ€rz 2018

Rezension zu Lord of Shadows

Hallo ihr Lieben! Es kam schon so lange keine Rezension mehr!đŸ˜± Das lag daran, dass ich zwei Wochen lang (3.3.-19.3.) an einem sehr dicken Buch gelesen. Und zwar an "Lord of Shadows", dem zweiten Teil der "Dunkle MĂ€chte" Reihe von Cassandra Clare. Ich warne jetzt schon mal: Es kann passieren das es etwas chaotisch wird und sehr... Fangirlig(?😂?). Jetzt wĂŒnsche ich euch viel Spaß beim lesen. 


Titel: Lord of Shadows Die dunklen MĂ€chte 
Verlag: Goldmann 
Seiten: 828 
Euro: 19,99€ 
Band 2 
Autorin: Cassandra Clare 

Klappentext: 
Ein neuer dunkler Krieg droht-und drei junge SchattenjĂ€ger kĂ€mpfen um alles, was sie lieben. 
Die junge SchattenjĂ€gerin Emma Carstairs hat ihre Eltern gerĂ€cht, doch sie findet keinen Frieden. Denn aus der Freundschaft zu ihrem Parabatai Julian ist Liebe geworden-eine Beziehung, die nach den Gesetzen der SchattenjĂ€ger tödliche Konsequenzen hat. Um Julian und sich zu schĂŒtzen, lĂ€sst Emma sich daher ausgerechnet auf Julians Bruder Mark ein. Mark, der fĂŒnf Jahre bei den Feenwesen lebte und dessen LoyalitĂ€t nicht wirklich geklĂ€rt ist. Zumal Unruhe herrscht in der Unterwelt. Die Feenwesen mussten sich nach dem Dunklen Krieg harten Bedingungen beugen und begehren auf. Emma, Julian und Mark mĂŒssen fĂŒr all das kĂ€mpfen, was sie lieben-bevor es zu spĂ€t ist und ein neuer Krieg ausbricht... 

Meine Meinung: 
Ich habe dieses Buch abgöttisch geliebt! Ich liebe es und ich kann es immer noch nicht fassen was passiert ist... 

Der Schreibstil war wieder große Klasse! Was erwartet man auch anderes von Cassandra Clare? Das Buch hat mich von Seite 1 bis Seite 828 gefangen genommen und es lĂ€sst mich immer noch nicht los. Auch wenn es so lang war, ließ es sich zĂŒgig lesen und ich musste mich sehr oft dazu zwingen mit dem lesen auf zu hören. (*hust spĂ€te Uhrzeit hust*) Es war die ganze Zeit einfach nur super spannend, emotional, romantisch, fesselnd, super, toll... Die. Geschichte schafft es so sehr einen in den Bann zu ziehen! Gott, ich bin echt etwas sprachlos. 

Emma. Ich liebe Emma! Sie ist eine so unglaublich tolle Protagonistin. Ich finde sogar, dass sie eine der tollsten ĂŒberhaupt ist! Sie ist so stark, mutig, aber auch voller Liebe und sie wĂŒrde wirklich alles dafĂŒr tun, dass es ihrer Familie und ihren Freunden gut geht. Außerdem will sie Gerechtigkeit und das ist perfekt! Sie ist einfach... TOLL! Sie ist einfach einzigartig und großartig. Es tut mir leid, aber ich kann nicht wirklich mehr zu ihr sagen, weil ich sie einfach so liebe. Oh aber: Ich konnte mich wirklich gut mit ihr Indentifizieren und ihre lustige Art war toll. Ich finde es richtig toll, wie Cassandra Clare zwei Seiten an ihr umgesetzt hat: Die Lustige und die Ernste. Es gibt natĂŒrlich noch mehr, aber vor allem dieser Unterschied gefĂ€llt mir sehr gut!  

Ich liebe Julian! Er gehört definitiv mit zu meinen Bookboyfriends. Er war ja schon in "Lady Midnight" toll,aber ich finde, dass sich das ganze in diesem Buch noch verstĂ€rkt hat. Das gleiche gilt ĂŒbrigens auch fĂŒr Emma. Aber kommen wir wieder zu Julian. Ich liebe ihn einfach. Ich finde es SO toll wie sehr er seine Familie liebt und wie er ALLES fĂŒr sie tun wĂŒrde. Aber ich habe auch mit ihm gelitten... Er ist einfach so einzigartig und toll und perfekt! (Ihr glaubt nicht wie schwer das hier ist!) Ich konnte seine Entscheidungen immer gut verstehen und hĂ€tte wahrscheinlich genauso bzw. Ă€hnlich gehandelt. 

"Wir fĂŒrchten uns vor bestimmten Dingen, weil wir sie schĂ€tzen. Wir haben Angst, jemanden zu verlieren, weil wir denjenigen lieben. Wir fĂŒrchten uns vor dem Tod, weil wir das Leben schĂ€tzen. WĂŒnsch dir lieber nicht, keine Angst zu haben. Denn das wĂŒrde nur bedeuten, dass du ĂŒberhaupt nichts mehr empfindest." ~Julian, S. 171

Die Geschichte zwischen Julian und Emma ist einfach nur wunderschön und herzzerreißend zugleich. Ich liebe die zwei einfach zusammen! Mehr kann ich nicht sagen. 

Was ich richtig toll fand war, dass Julians Geschwister, also Ty, Livvy und Dru mehr vorkamen. Tavvy kam zwar auch vor, aber natĂŒrlich nicht so viel, er ist ja erst 7. 

Ich liebe alle Nebencharaktere! Jeder von ihnen hat eine eigene Geschichte, ein Ziel, ein Problem, eine Liebe... Apropos Liebe: Das war ja mal sowas von toll! Nawwww! Okay, kurzer Fangirl Moment. Die Nebencharaktere sind so einzigartig und toll und super und ich liebe sie. Cristina ist eine Person, die ich wirklich sehr in mein Herz geschlossen habe. Viel mehr kann ich aber auch nicht zu den Nebencharakteren sagen, weil ich sonst viel zu viel verrate. 
Was ich natĂŒrlich auch sehr, sehr toll fand war, dass schon bekannte Personen vorkamen. Das freut mich so sehr! Und mit ihnen war es doppelt so gut! 

"Ich vertraue darauf, dass du immer kĂ€mpfen wirst, Emma. Ich vertraue darauf, dass du niemals aufgeben wirst." ~Clary, Seite 78 

Der Böse bzw. die Böse (ich verrate nicht ob es eine sie oder ein er ist) hat mir richtig gut gefallen! Jemand hat mir da auch sehr leid getan... Jetzt kann ich wieder nicht ins Detail gehen... Abgesehen davon, dass ich die Idee echt gut finde! 

Allerdings gab es eine Person die ich wirklich sowas von gehasst habe! Diese Person hat so schlimme Sachen gemacht und hat mich so sauer gemacht!

Ich habe sehr oft in dem Buch gelacht. Ich hatte eine GĂ€nsehaut, ich hatte Herzklopfen. Ich habe mitgefiebert, gekĂ€mpft, gelitten, gehofft, geliebt und ich habe WasserfĂ€lle geweint. Am Anfang, mittendrin und besonders am Ende. Denn dieses Ende war eines der schlimmsten die ich je gelesen habe. Was da einfach passiert ist...:( Mein Herz wurde gebrochen! 

Dieses Buch war eines der besten die ich bisher gelesen habe. Es hatte wahnsinnig tolle Protagonisten, tolle Nebencharaktere und eine richtig tolle Geschichte! 

Deshalb gibt es von mir auch 

🌟🌟🌟🌟🌟/🌟🌟🌟🌟🌟 Sterne. 

Wisst ihr was schlimm ist? Ich muss noch so lange auf den dritten, finalen Teil warten! Das halte ich nicht aus! 

Habt ihr die beiden ersten BĂŒcher der "Die dunklen MĂ€chte" Reihe schon gelesen? 

Ich wĂŒnsche euch noch einen schönen Tag! 

1 Kommentar:

10. Klasse und dann?

Hallo ihr Lieben. Schon seit Ende August will ich diesen Blogpost machen, jetzt kommt er eben am Herbstanfang. Auch gut, oder?Ich möchte mi...