Sonntag, 14. Januar 2018

Bücher die einem/mir etwas mitgeben

Hallo ihr Lieben. Vor ein paar Tagen hatte ich die Idee, dass ich euch mal die Bücher vorstelle, welche einem bzw. mir etwas mitgeben können/konnten. Einiges wird sich wahrscheinlich auf mein Befinden beziehen, aber ich versuche das Neutral zu halten. Beim schreiben ist mir aufgefallen, dass es doch ganz schön schwer ist die richtigen Worte zu finden... Tut mir leid. Ich wünsche euch viel Spaß beim lesen. 


Die Again Reihe hat mir definitiv einiges mitgeben und zwar jedes einzelne Buch. Die  Begin Again kann einem zeigen, dass ein Neustart sich lohnen kann und dass wir frei sein können.
Trust Again hat mir 'gesagt', dass man jedem Tag eine neue Chance geben kann, man sich für nichts Schämen muss und man das tun kann was man will. Dawn ist in mehr er Hinsicht eine Spiegelung von mir selbst gewesen. Für dieses Buch kann ich nichts genaues sagen, da es mir so viel bedeutet, ich das aber nicht so genau beschreiben kann.
Feel Again zeigt einem auch viel. Zum Beispiel, dass wir nicht auf das hören sollten was andere Leute über einen sagen und man sein eigenes Leben leben muss und sich nicht für andere Verstellen darf.


Ich habe schon bei der Rezension zu "Feel Again" gesagt, dass mir die Widmung aus den Buch einiges bedeutet, da sie nochmal so viel ausstrahlt und mir oder euch können diese drei Sätze vielleicht stärker machen. 

Für alle, die bloß ein bisschen verbogen sind. 
Für alle, die in jedem Tag eine neue Chance sehen. 
Für alle, die nicht das sind, was man über sie sagt. 


Ich glaube viele wissen, dass die Selection Reihe mit meine absolute Lieblingsreihe ist. Ich kann gar nicht sagen, was genau es war, dass mir so viel gezeigt hat. Ich beziehe mich aber eher auf America anstatt auf Eadlyn. Ich denke America kann euch bzw. mir zeigen, dass man für das Kämpfen muss was man will, man alles erreichen kann, wir stark sind und das am Ende alles gut wird. 
Auch wenn America mein Liebling ist, hat euch Eadlyn etwas vermittelt. Was genau das war kann ich wirklich nicht sagen... Vielleicht auch die Botschaft, dass wir wir selbst sein müssen und uns nicht für unsere Mitmenschen verstellen dürfen. 

"I only have one heart and im saving it." 


Chroniken der Unterwelt hat mir beim lesen auch irgendwas mitgeben. Ich glaube das war, dass man den Glauben an Liebe, Freunde und die Stärke in uns niemals vergessen sollte und das man gemeinsam alles schaffen kann.

Ich hoffe, dass euch dieser Blogpost gefallen hat. Gab es Bücher die euch etwas mitgeben haben?

Habt einen schönen Tag! 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Weihnachtsspecial 3: Filmvorstellung

Hallo meine Lieben! Ich habe die ganze letzte Woche überlegt, worum es im 3. Special gehen könnte und hatte ehrlich gesagt keine Idee. Dann...